Dynamotisch dunkel Dynamotisch hell Gruppentisch

(E)Mobility-Cafe, -Parken, -Verleih

Duschen, Kleider trocknen, Akkus laden.
Kaffee trinken, klönen, Touren planen.
Verleih, Stadtbummel für Senioren.
Bibliothek, Givebox, Werkzeug.

Hier den Newsletter abonnieren, um nur 1-2 Mails mit aktuellen Infos pro Monat zu erhalten.
Oder hier die Mailingliste abonnieren, in der viel mehr los ist und wo man auch mitdiskutieren kann.

Hier ganz viele Bilder...

(e)Bike Segways Sorglos-Mobile


Direkt im Cafe parken!

(E)Bikes, Segways, Seniorenmobile usw. sind leise und stinken nicht. Deshalb kann man damit ganz anders umgehen, eine neue Freizügigkeit wird möglich. Treffen Sie sich mit Freunden, fachsimpeln Sie, nutzen Sie die Bibliothek, um Touren zu planen oder bedienen Sie sich an der Givebox mit kostenlosen Dingen. Parken Sie während des Cafebesuchs kostenlos, oder machen Sie einen Stadtbummel zu Parkgebühren, von denen Autofahrer nur träumen können. Ein evtl. Akku wird kostenlos geladen!

  • Rad parken: 1,50€ für bis zu 2 Stunden oder 4,50€ für den ganzen Tag. Ihr Fahrzeug wird zwar nicht ausdrücklich bewacht, aber es ist immer jemand da, und es parkt mitten im Laden.

Tipp: Wir kombinieren das Parken mit einem Cafe, und nur 1 Minuten entfernt im Planet-Of-Bikes, gibt's die Kombination "Fahrrad-Parkhaus mit Werkstatt". Sie haben die Wahl - in der City-Nord sammelt sich ein breites Angebot!


Umziehen, Kleider trocknen, Duschen (in Vorbereitung)

Sie können bei uns duschen, sich umziehen, evtl. nasse Radfahrkleidung trocknet in Ihrem geheizten Spind, und Sie selbst können bei Kaffee und Erkältungstee unter Rotlicht oder in einem Warmluftstrom aufwärmen:

  • Dusche 2,50€
  • Spind-Miete 1x Kommen&Gehen, nicht über Nacht 1,50€ inkl. Heiz- und Lüftungsmöglichkeit
  • Kaffee oder Tee, beliebig viel, unter Rotlicht oder unter einer Warmluftdusche, max. 1 Stunde 4,50€
  • Wir putzen und polieren Ihr Fahrrad, Festpreis nach Absprache.

Segways in der City von Essen Ebike und Roller Sam und Segway

(E)Mobilty-Infozentrum "Ruhrgebiet"

InfozentrumWir sammeln eine riesige Auswahl an Flyern von Tourenveranstaltern im Ruhrgebiet, Tourenkarten, Büchern und allem, was mit Mobilität in unserer Region zu tun hat an. Manches wird verkauft, anderes kann kostenlos mitgenommen oder vor Ort in unserer Mobility-Leseecke studiert werden. Tourenveranstalter sollen das (E)Mobility-Cafe nutzen, um Stammtische zu veranstalten, Sprechstunden z.B. "Welche Tour für wen?", Bilderabende von aussergewöhnlichen Touren uvm.. Und wer dazu noch einen Schreibtisch für seine Verwaltung braucht, kann ihn im 5.OG bekommen (mehr...). Wir wollen ein Zentrum für Mobilität werden, damit wir mit wenige Aufwand ganz viele Interessenten erreichen und sich alles gegenseitig befruchtet.

"Mobility" sehen wir sehr umfassend! Von EMobility über alles Arten von kleinen Fahrzeugen, bis hin zum Wandern und auch zu Fragen, die mit "Mobilität im Alter" zusammenhängen. Das (E)Mobility-Cafe ist deshalb das ganze Jahr durch attraktiv. Im Winter kann man Treffen zur Planung von Skiurlauben machen, Wandertouren durch den verschneiten Wald organisieren, Fit&beweglich bleiben...

(E)Mobility-Givebox - kostenlose Materialien

In der Mobility-Givebox finden Sie kostenlos Werkzeug, Tourenkarten, Bücher oder anderes (E)Mobility-bezogenes Material, das Sie gebrauchen können. Und wenn Sie selbst etwas Brauchbares übrig haben, dann bitten wir Sie, dieses dort anderen zu schenken. Vielleicht kommen wir sogar der Idee einer Bike-Kitchen etwas nahe...

2 Segways RWE EBike-Ladesäule

Ausstellung und Verleih von EMobilen

Segway-, EBike- und Seniorenmobil-Vermietung ist geplant in Kooperation mit den jeweiligen Fachfirmen (Segway-Point Rhein-Ruhr, Planet-Of-Bikes, Sorglos-Mobile), die dies auch gleich nutzen, um mitten in der City unaufdringlich an EMobility heranzuführen. Und die Jewo-Batterietechnik wird experimentelle Elektromobilität mitten in der City präsentieren und ist ansprechbar für Sonderanfertigungen und vieles mehr.

Sorglos-MobileTipp: Essen wird die vermutliche einzige Einkaufsstadt, in der Menschen, die nicht mehr so gut gehen können, wieder in Ruhe einen Einkaufsbummel machen können. Mieten Sie sich einfach ein Seniorenmobil im (E)Mobility-Cafe!

 

Newtimer-Rallye Schild Versuchszone Elektromobilität

(E)Events

Das (E)Mobility-Cafe liegt mitten in dem Teil der Essener Fußgängerzone, der gleichzeitig offiziell als "Versuchszone Elektromobilität im Alltag" ausgewiesen ist. Es wird eine Menge an (E)Events geben, die wir jeweils hier veröffentlichen:

  • Montag 4.6.2012: Vorträge im Rahmen der Klimatage-Essen ("Klimainitiative Essen" ist ein Projekt der klima|werk|stadt|essen. Sie wird gefördert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Wettbewerb "Energieeffiziente Stadt".) Mehr dazu in Kürze.
  • (E)Mobility-Stammtisch: In Kooperation mit dem Bundesverband Elektromobilität, Ruhrmobil-E und Velocity Ruhr (alles bisher nur angefragt, noch keine Zusage) planen wir einen regelmäßigen Stammtisch für Mobilität mit und ohne Elektromotor.
  • Einmal im Jahr veranstalten wir eine Newtimer-Rallye
  • An noch festzulegenden Tagen informiert die Drive-Carsharing GmbH über Carsharing für Privatleute, aber vor allem auch für Firmen

Warum Elektromobilität?

Non-Elektro-MobilitätEin normaler Verbrennungsmotor produziert in erster Linie Wärme und nur nebenbei (10-30%) entsteht Fortbewegungsenergie. Fast alle Energie geht über Wärme in die Umwelt. Elektromotoren dagegen bringen fast die gesamte Akku-Energie auf die Straße, und selbst wenn der Strom in Kohlekraftwerken erzeugt wird, ist der Gesamt-Wirkungsgrad bei Elektromobilen besser als bei Verbrennungsmotoren.

Hinzu kommt, dass Elektromobile künftig als dezentrale Speicher für das Stromnetz funktionieren können und damit Spitzenlasten von Kraftwerken und Hochspannungsleitungen vermeiden helfen.

Ausserdem ist der Fahrkomfort ist ein ganz anderer. Wer einmal in einem modernen Elektrofahrzeug, wie z.B. dem Opel Ampera gefahren ist, empfindet selbst die Fahrt in einem herkömmlichen "Luxusautomobil" als Rückkehr in die Steinzeit.

Und: Elektromobile (kleine) stören nicht durch Krach und Gestank, wenn man daneben Pizza oder Eisbecher verzehrt. Mobilität und Stadtleben sind viel besser kombinierbar als je zuvor.

Der nördliche Teil der Essener City ist besonders (E)Mobil-freundlich!

Oberbürgermeister Essen

Der Essener Oberbürgermeister Reinhard Paß hat einen Teil der Fußgängerzone zur "Versuchszone Elektromobilität im Alltag" erklärt und für Zweiräder freigegeben.

Cityplan

Deshalb entsteht hier (H) das neue (E)Mobility-Cafe in der Ladengemeinschaft Viehofer Str. 31.

EMobility-Ansammlung bilden

Hier die Werbeanzeige in voller Größe... EMobility WIRD EIN Schwerpunkt in der City-Nord, und es werden weitere Unternehmen und Freiberufler aus diesem Bereich gesucht, die sich hier ansiedeln.

Velocityruhr
Wir sind Partner von VeloCityRuhr


Kontakt:

(e)Mobility-Cafe
Pächterin Gabriela Eichwald in Kooperation mit dem Unperfekthaus und Teil der Ladengemeinschaft
Viehofer Str. 31
45127 Essen-City

Tel.: 0152 5370 1656
EMail: feinekost@yahoo.de oder info@unperfekthaus.de



Logo Unperfekthaus
Ladengemeinschaft ist eine Aktion des Unperfekthaus, Inh. Reinhard Wiesemann, Friedrich-Ebert-Str. 18, 45127 Essen-City
Tel. 0201-84735-0 oder 0201-470916-0, Web: www.unperfekthaus.de, Mail: info@unperfekthaus.de, UStID DE 180305557, Anfahrtsbeschreibung

Mitten im Künstlerdorf: Seminarräume, Betriebsfeiern, Hochzeiten, Geburtstage - mit Übernachtungsmöglichkeit.